Skip to main content

Urbane Nachbarschaft Bob gGmbH

BOB Campus Wuppertal

Umbau, Modernisierung und Umnutzung der Gebäude – Fabrik- und Shedhallen, sowie Krühbusch 9

Auf der Grenze der Stadtteile Wichlinghausen und Oberbarmen im Wuppertaler Osten entsteht ein Raum für eine andere Art von Stadtteilentwicklung.

In der ehemaligen Bünger-Fabrik Oberbarmen (BOB) werden Räume errichtet für eine Kindertagesstätte, den Werk- und Kreativunterricht einer Realschule im Quartier, für eine Viertelsküche, für eine Sport- und Bewegungshalle sowie für einen Coworking-Space, der Büro- und Ateliernutzungen, aber auch Urbane Produktion vorsieht. Angrenzend befinden sich die alten Shedhallen der Fabrik, die vom Krühbusch aus erreicht werden und auch zukünftig gewerblich von Büros oder Agenturen genutzt werden. Eingerahmt wird das gemeinwohlorientierte Projekt von zwei gründerzeitlichen Wohngebäuden, die mithilfe der Wohnraumförderung saniert werden und damit preiswerten Wohnraum zur Verfügung stellen, und einem Bürgerpark, der gleichzeitig eine Verbindung zwischen Wichlinghauser und Oberbarmer Talsohle und der Nordbahntrasse als Freizeitort und Fahrradschnellverbindung zwischen dem Wuppertal Westen und Osten fungiert.

Im Hauptgebäude der ehemaligen Fabrik mit ca. 4160 m² Nutzfläche verteilen sich die folgenden Nutzungen auf 4 Ebenen. Alle Mieteinheiten und Nutzer werden von der UN BOB gGmbH organisiert

Leistung Calorelektrik:
HOAI Leistungsphasen 1-8 für die Montag Service GmbH
Adenauerallee 127, 53113 Bonn